30 Jahre Mauerfall: Diese Lieder gehörten zum Soundtrack der Wende

Quelle vollständig Lesen

Die Songs, die heute mit dem Mauerfall vor 30 Jahren und der späteren Wiedervereinigung assoziiert werden, haben damit an sich oft gar nicht viel zu tun. Die Musiker haben sich meist von ganz anderen Dingen inspirieren lassen. „Wind of Change“ von den Scorpions ist etwa in Russland entstanden und auch Marius Müller-Westernhagen (70) hatte die Mauer für seinen Song „Freiheit“ nicht im Kopf. Diese fünf Songs gehören trotzdem bis heute zum Soundtrack der Wende.

Scorpions – „Wind of Change“

„Wind of Change“ ist wohl die Wende-Hymne schlechthin. Tatsächlich wurde der Song aber erstmals im November 1990 veröffentlicht. „Dass Jahre später der Song ‚Wind of Change‘ für viele Menschen in Ost und West mit dem Mauerfall in Verbindung gebracht wird, ist für mich immer noch etwas surreal. Es ist ja kein Song über Berlin oder den Mauerfall, sondern die Geschichte von jemandem, der am Fluss Moskwa entlanggeht und den Wind des Wandels spürt“,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.