Dschungelcamp 2020: Deutschland ekelt sich wieder kollektiv im Dschungel

Quelle vollständig Lesen

„Wir machen es wirklich, crazy shit – wir senden!“, begrüßte Sonja Zietlow (51) Dschungeldeutschland während der letzten Einblendung bei Günther Jauchs (63) „Wer wird Millionär?“, das themengerecht mit Palmen und Blumen dekoriert war. Moderationskollege Daniel Hartwich (41) ergänzte: „Während andere Royals des Commonwealth sich feige aus dem Staub machen, ziehen wir es durch.“ Auch 2020 krönt RTL einen Dschungelkönig.

Die beiden Moderatoren bezogen zum Einstieg zur in Deutschland stattfindenden Diskussion um die Produktion der Show während der verheerenden Brände im Süden Australiens Stellung und fragten: „Sollen wir betroffener sein als die Betroffenen selbst?“ Zietlow verlas danach eine Sympathiebekundung von oberster Stelle – die australische Botschafterin in Berlin, Lynette Wood, ließ die Welt wissen: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ist weiterhin willkommen. Auch eine Spendenaktion für das befreundete Australien, „mit dem wir verbunden sind“, rief RTL ins Leben.

„Von allen Phobien ein wenig“

Lachen, Fremdscham, Phobien – schon bei den

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.