Darum musste der Sänger ins Gefängnis

Quelle vollständig Lesen

Sänger Ben Zucker (36, „Na und?! Sonne!“) war 2018 für zwei Echos nominiert. Im selben Jahr begleitete er Superstar Helene Fischer (35, „Herzbeben“) auf ihrer Stadion-Tournee. Sein Album „Wer sagt das?!“ landete 2019 auf Platz drei der deutschen Charts… Doch so erfolgreich war er nicht immer. Einen echten Tiefpunkt erreichte der Musiker im Jahr 2010: „Nach einer Prügelei bekam ich einen Strafbefehl wegen Körperverletzung über 2400 Euro. Die konnte ich nicht bezahlen und musste acht Tage in den Knast. Den Rest der Strafe durfte ich mit Sozialstunden ableisten.“

Wie Ben Zucker im Gespräch mit „Bild“-Zeitung weiter verrät, wollte er sich damals nicht finanziell von seiner Mutter helfen lassen: „Vor dem Knast-Antritt bin ich zu meiner Mutter gefahren und habe gesagt: ‚Ich will nicht, dass du mir das Geld leihst, ich gehe ins Gefängnis. Da muss ich jetzt durch'“, sagt der Künstler. Seine Mutter habe ihn damals zum Gefängnis gefahren. „Ben ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.